Nach oben

Sie sind hier:  Startseite / News / 01 News

4. PS der Bezirksklasse Nord in Bremen-Nord


4. Punktspiel Bezirksklasse Nord

Nur drei Wochen nach dem Punktspiel in Lüneburg trafen sich die Spieler-/innen der Bezirksklasse Nord am 13.05.2012 erneut und versuchten ihr Glück, diesmal auf der Anlage des MGC Bremen-Nord.
Die ersten Eindrücke beim obligatorischen Training am Sonnabend waren durchweg positiv und es wurde schnell klar, dass man hier schon wirklich verhältnismäßig leicht grüne Runden spielen konnte.
Das einzige Manko an der Anlage des MGC Bremen-Nord ist die Tatsache, dass es von den Bäumen auf und neben der Anlage fast pausenlos Blätter und anderen Kleinkrams regnet und die Bahnen im Akkord gereinigt werden müssen.
Aber wie heißt es so schön: 

Jeder ist für die Sauberkeit der zu bespielenden Bahn selbst verantwortlich! 

              
Jetzt bloß nicht vorbei hauen!   Friedel Harms auf Wanderung

Die vermutlich schwerste Bahn war wohl der Gradschlag mit drei Balken, welcher einen starken Linkszug aufweist und auf herkömmliche Art schon
eine gewisse Herausforderung darstellt. So entschieden sich dann auch eine ganze Reihe von Aktiven für eine alternative Variante namens "Honkey-Tonkey-Schlag".
Honkey-Tonkey-Schlag?
Man nehme also etwas Schnelles wie Super 10, 086roh, 3D 836, lege diesen ganz nach oben und spiele ihn quer durch an den dritten Balken. Der Ball soll dann zurückrollen, an den ersten Balken anbanden und von da aus langsam zur Mitte rollen und direkt ins Loch gehen, nachdem er den dritten Balken knapp passiert hat.
Auch ein entsprechender Kullerlauf von oben im Zielkreis war vorhanden, falls der Ball im Hinlauf mal rechts am Loch vorbeiging.

Nach Ende des Trainings freuten sich alle fußballbegeisterten Minigolfer auf das Pokalendspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund und zumindest die Celler ließen sich dieses sportliche Highlight in geselliger Runde im Hotel nicht entgehen.
Am nächsten Tag herrschte bei den Bayern-Fans ob der herben Niederlage anfänglich eine gewisse Katerstimmung, welche sich aber rechtzeitig zum Turnierbeginn wieder legte und so konnten alle pünktlich um 09.00 Uhr ins 4. Punktspiel der Saison 2011/2012 starten.

Bei sonnigem Wetter und anfänglich kühlen Temperaturen ging es dann auch zügig voran und wie schon in den Punktspielen zuvor dominierten die Celler Herren das Geschehen und konnten sich nach der 1. Runde mit einem Mannschaftsdurchgang von 141 Schlägen bereits stattliche 37 Schlag Vorsprung auf den einzigen Konkurrenten Soltau erspielen.
Die Damen des Gastgebers ließen ebenfalls nichts anbrennen und nahmen den Spielerinnen des BGC Bremen nach einem 85er Startdurchgang auch schon fünf Schläge ab.
Die Jugendmannschaft des BGC Celle konnte mit 77 Schlägen in Runde 1 durchaus zufrieden sein.

Den besten Start im Einzel erwischten Harold Meyer ( Bremen-Nord ) und Marco Willnus (Celle) mit jeweils starken 20 Schlägen.

              
Der Aufenthaltsbereich beim MGC Bremen-Nord   Zaungast

Zwischenzeitlich sorgten tierische Laute vom Gelände neben der Anlage immer wieder für Erheiterung, da dort gerade ein Zirkus seine Zelte aufgeschlagen hatte und vor allem die Kamele das Spielgeschehen auf ihre Art und Weise kommentierten. Weniger erheiternd war das zwischenzeitliche laute Gekläffe von Hunden aus dem Zirkus, was aber von den meisten gelassen hingenommen wurde.

Sportlich gesehen verlief dann im weiteren Tagesverlauf alles wie erwartet und die Celler fuhren ungefährdet die nächsten 4 Punkte ein.
Nach Mannschaftsrunden von 136 Schlägen ( Tagesbestleistung ) und 147 Schlägen in Runde 2 und 3 wurden 424 Schläge als Endergebnis notiert und damit erstmalig in dieser Saison auch ein grüner Mannschaftsschnitt (23,556).Die Mannen aus Soltau beendeten den Spieltag mit 543 Schlägen und durften sich somit erneut 2 Punkte für die Gesamttabelle gutschreiben lassen.

Die Heimspielerinnen von Bremen-Nord bleiben weiterhin ungeschlagen und siegten mit 255 zu 281 Schlägen vor dem BGC Bremen.

Die Jugendmannschaft des 1. BGC Celle erzielte mit 243 Schlägen das beste Saisonergebnis und präsentierte sich nach dem schwachen Spiel in Lüneburg wieder in besserer Verfassung.

Im Einzel dominierten die Spieler aus Celle und so siegte ein starker Peter Heine mit 66 Schlägen vor Marco Willnus mit 68 Schlägen. Auf Platz drei folgten dann Lennart Kleiner und Holger Hennies aus Celle mit jeweils 71 Schlägen vor Peter Paap und Thomas Willnus mit jeweils 73 Schlägen.
Beste weibliche Spielerin des Tages war Christine Ernst vom MGC Bremen-Nord mit 77 Schlägen.

              
Bernward Kleiner   Die Besten des Tages

Einen herzlichen Dank an das Ehepaar Harms und die anderen Helfer des MGC Bremen-Nord, die für das leibliche Wohl und einen reibungslosen Ablauf des Punktspiels sorgten. 

Spieler des Tages war in meinen Augen ebenfalls ein Celler:
Bernward Kleiner, der erst seit kurzem den Schläger schwingt und erst sein 2. Punktspiel überhaupt bestritt, steigerte sich im Turnierverlauf von einer 43 in Runde 1 auf stolze 25 Schlag in Runde 3, wobei er in dieser Runde seine erste "Grüne" erst durch eine Drei am Blitz vergab ! Eine Steigerung von 18 Schlägen innerhalb eines Turniers ist sicherlich eine außergewöhnliche Leistung, die allen Respekt verdient.

Zum Schluss möchte ich als Spieler noch einmal etwas zum Dauerthema Lautstärke während eines Turniers anmerken, welches auch Bremen-Nord wieder aktuell war: 

Wenn der Oberschiedsrichter explizit vor Turnierbeginn wie in Bremen-Nord geschehen eine klare Ansage in Bezug auf Lautstärke macht, ist dieses natürlich auch so zu akzeptieren.
Es liegt nun einmal im Ermessensspielraum eines jeden Schiedsgerichts, was an Lautstärke akzeptabel ist und was nicht.
Als Spieler würde ich mir allerdings wünschen, dass hier auch gerade von Seiten einiger Spieler eine größere Toleranz gegenüber denen gezeigt wird, die sich über ein Ass an einer schweren Bahn auch mal laut freuen und sich dadurch natürlich auch selbst und ihre Mannschaftskollegen motivieren. 
Emotionen gehören zum Minigolf dazu und im Interesse der immer wieder geforderten verbesserten Außenwirkung unseres Sportes sind meiner Meinung nach Freudenschreie immer noch um Längen besser als die  "Begräbnisstimmung" auf so manchem Punktspiel.

Mit sportlichen Grüßen

T. Willnus
BGC Celle



 

Geschrieben von: distibremen am 15.05.2012

 

 

 Einloggen


  Jetzt registrieren
  Passwort vergessen
Jubiläumsball
 S: 57 cm  G: 44gr  H: 39

Unser Jubiläumsball als ML MR MX

Jetzt zum Sonderpreis von 12,-
je Ball zzgi. 3,- € unversichertem
Versand.
Versicherter Versand auf Anfrage.

Bestellungen bitte an
Manfred Roselieb
email: schatzmeister(at)mvbn.de
Termine
Sportbund
.
.
Presse
.
 
Kalender
<< Juli 2018 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  25  26  27  28  29  30 1
> 2 3 4 5 6 7 8
> 9 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31  1  2  3  4  5
Nächste Termine
5. Ligenspieltag
2. Bundesliga Staffel 2 spielfrei 3. Bundesliga Staffel 2 spielfrei 3. Bundesliga Staffel 3...
29-07-2018   Details

MVBN-Kombimeisterschaft
Hannover
04-08-2018   Details

Jugend-WM
Cheb (Cze)
11-08-2018   Details

Senioren-EM
Portel
11-08-2018   Details

DM Cobigolf
Grötzingen
16-08-2018   Details
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum