.
13.07.19
Abschlussabend der DJM – und niedersächsische Wehmut

Zwinkerte der ein oder andere ein kleines Tränchen weg?

Abschlussabend der Deutschen Jugendmeisterschaften in Neutraubling. Die Siegerehrung ist vorbei. Unser Team Salzgitter/Wolfsburg hat die Bronzemedaille um den Hals baumeln und langsam steigt die Spannung, denn nun steht eigentlich nur noch die Nominierung der Spielerinnen und Spieler für die Jugend-Europameisterschaften in Liepaja aus.
Doch irgendwie merkt der Saal, es sind noch andere Vorbereitungen im Gange.
Es fehlen im Auditorium auch noch zwei wichtige Leute wie Michael Löhr und Christian „Butsche" Somnitz.
Doch nein, alles Taktik! Michael hat seinen alten Freund Butsche einfach in ein wenig Small Talk verwickelt, um... den niedersächsischen SpielerInnen Zeit zum Umkleiden zu geben. Aufgereiht stehen sie nun auf der Bühne mit weißen T-shirts und dem Aufdruck „DANKE BUTSCHE"! Denn eine Ära geht zu Ende! Dies war Christians letzte DJM als „Chef de ping pong"!
René Dejoks hält eine tolle Laudatio auf acht Jahre Einsatz für den MVBN als Jugendwart und da bleibt eben manches Auge nicht ganz trocken...

Butsche

"Wir sind alle, egal ob Spieler oder Betreuer, hier, weil wir den Minigolfsport lieben. Wir nehmen uns alle Zeit, um gemeinsam auf Maßnahmen wie diese hier Spaß zu haben mit dem Blick auf den Erfolg, den wir uns alle erträumen. Doch wer macht uns das alles möglich? Wer steht dort im Hintergrund und opfert seine Freizeit, um diese Träume zu ermöglichen? Du Butsche, bist einer derjenigen. Seit acht Jahren fungierst du als Kopf unserer Truppe, stehst uns bei Rat und Tat zur Seite und glaubst an uns. Sowohl im Erfolg als auch in der Niederlage. Du schaffst es, deinen Glauben an deine Truppe zu vermitteln, lässt uns das Wesentliche nicht aus den Augen verlieren, vergisst aber nicht, uns an den Spaß zu erinnern. Denn wie du immer so schön sagst: „Wenn ihr Spaß am Spielen habt, dann kommt der Erfolg von ganz alleine!“

Du wirst uns ganz schön fehlen. Denn wer soll denn nun sich um die Verpflegung kümmern oder einkaufen gehen, den Bus fahren? Wer soll die Jack-Wolfskin-Läden plündern, gelegentlich mal verschlafen oder nachts um Eins Kaffee für die Betreuer kochen? Das sind Dinge, die dich als Menschen besonders machen.

Also wollen wir einfach mal DANKE sagen. Doch was bedeutet dieses Danke?

D wie Durchhaltevermögen. Acht Jahre bist du in diesem Amt. Immer warst du zur Stelle und hast uns den richtigen Weg gezeigt. In den guten Zeiten, als unser Landesverband einer der stärksten Mannschaften stellte, über schlechtere Zeiten, wo teilweise nur ein bis zwei Jugendliche dabei waren, wieder zu den guten Zeiten mit definitiv mehr als einer Handvoll Aktiven. Das zeigt, wozu du aber auch im Stande bist. Du hast es geschafft diese Leute für den Sport zu begeistern und Mut zu geben weiterzumachen.

A steht für aktiv. Aktiv, indem du nie aufgegeben hast. Aktiv, indem du immer Jahr für Jahr die Führung übernommen hast. Aktiv, indem du Herzblut in diese Maßnahmen gesteckt und immer das Beste für uns ermöglicht hast. All diese Maßnahmen voll Spaß und Erfolg wären ohne deine Hilfe nicht das gleiche gewesen.

N steht für neutral. Du schaffst es nämlich, deine Position als Chef de Mission auch jedes Jahr mit dem Amt des Schiedsrichters zu verbinden. Dabei verlierst du uns aber ebenfalls auch nicht aus den Augen. Auch als Schiedsrichter bist du bei uns, und das wissen und schätzen wir mehr, als du dir vorstellen kannst.

K steht für korrekt. Denn mit dir haben wir immer Spaß, du schaffst es, mit etwas Witz und immer einem Lächeln auf den Lippen uns auf das Wesentliche zu fokussieren. Du zeigst uns, wie man angemessen verbissen an die Sache rangeht, sich darin aber nicht selbst verliert. Du zeigst in den richtigen Momenten die nötige Ernsthaftigkeit, lässt uns aber nie vergessen, warum wir hier sind. Weil wir Minigolf leben, nicht immer nur für den Erfolg. Denn ohne Spaß hat man keinen Erfolg, aber ohne Erfolg keinen Spaß. Und den hatten wir…

Denn E steht für Erfolg. Bisher hat unser Landesverband mit dir zusammen mit der Mannschaft und im Einzel 15 Goldmedaillen, 11 Silbermedaillen und 17 Bronzemedaillen erreicht. Das sind ganze 43 Medaillen in acht Jahren. Das beweist nur noch mal stärker, wie du es schaffst, die Spieler genau auf den Punkt zu bekommen. Mit der richtigen Motivation und Ansporn zeigst du uns, warum wir immer wieder hier oben stehen.

Und nun wollen wir dich nach oben bitten. Denn dass du nun zum Abschluss hier oben stehst, ist nicht mal annähernd genug, um dir angemessen Respekt, Anerkennung und Dank zu zollen. Denn das ist nur der Spiegel deiner Arbeit im Hintergrund. Und das wollen wir nun abschließend noch einmal wertschätzen und einfach DANKE sagen. Danke Butsche, für diese acht tollen Jahre mit dir, wir werden dich vermissen als Chef de Ping Pong, aber auch als großartigen Menschen.

Natürlich haben wir ein kleines Präsent für dich vorbereitet. Dieses bringt dir nun unser wichtigstes Gut… Die Aktiven!"

DJM 2019 Abschied Butsche

Ein sichtlich gerührter Butsche nahm aber freudig sein Abschiedsgeschenk entgegen – eine Riesentüte von Jack Wolfskin – der nächste Einkauf ist gesichert!
Auch an und von dieser Stelle: Lieben Dank Butsche!

Dieser Artikel wurde bereits 2108 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
508462 Besucher