.

Am 23. April fand in Peine die Landesrangliste auf Eternit statt. Die Deutschen Meisterschaften auf Eternit finden dieses Jahr in Schriesheim statt und die Kombi DM der Damen und Herren in Bad Münder. Für diese Events sollten in Peine die Teilnehmer*innen ermittelt werden. Aber natürlich ist die Rangliste auch wichtig für die 9 Mannschaften, welche sich zusätzlich für die Kombi DM in Trappenkamp qualifizieren möchten. Als neues Team konnte sich der 1. MGC Peine in der Quali behaupten und komplettierte das Feld in diesem Jahr. Der Absteiger der letzten Saison, der BGC Northeim, konnte das zweite Ticket in der Celler Halle lösen. Die Peiner waren hervorragende Gastgeber. Neben reichlich Speis und Trank war die Anlage für das sonst zahlreiche Publikum gesperrt. Bereits am Freitag waren die ersten Teilnehmer angereist, denn die Meisten kannten Peine nur noch von der letzten Rangliste dort, welche 2019 stattfand. Am Samstag waren dann insgesamt 64 Aktive auf der Anlage am Trainieren. Das Wetter spielte hervorragend mit bei Temperaturen knapp über 20°C. Am Sonntagmorgen dann war es mit dem guten Wetter leider vorbei. Bereits ab 7 Uhr waren die Ersten zum Einspielen eingetroffen und man fand leider nasse Bahnen vor bei leichtem Niesel. Da musste man erst einmal bei Brötchen und Kaffee pausieren. Leider wurde es nicht besser und als Andreas v.d. Knesebeck und Christian Spandau die Teilnehmer um 9 Uhr begrüßten, tropfte es noch vereinzelt vom Himmel. Es sollte kein einfacher Tag für das Schiedsgericht um Oschi Simona Busch werden.

Bild 1 - 1. MVBN Landesrangliste

Den ersten Durchgang konnte sich gleich das Peiner Team schnappen mit sehr guten 63 Schlägen. Das Team Peine näher betrachtet waren hier gleich 4 Senioren am Start, welche im letzten Jahr noch für den TSV Salzgitter spielten und deshalb war die Führung keine Sensation. Göttingen 2 und der TSV Salzgitter teilten sich die Punkte (65) und der Favorit Göttingen 1 bekam für seine 67 Schläge noch 10 Punkte. Am Ende lag der BGC Hannover (87) hinter Bad Nenndorf (78) und dem BGC Wolfsburg (69). Nach den Teams kamen die reinen Einzelkategorien an die Reihe. Neun Herren, zwei Damen, ein Jugendlicher und erfreulicherweise gingen mit Hanna Havemann (Bad Nenndorf) und Kai Klenzmann (Hannover) zwei Schüler*innen an den Start. Der erste Durchgang zeigte aber, dass die Tatsache, dass Zielkreise meist dichter zu den Abschlagfeldern es heute etwas länger dauern würde. Das Wetter wurde besser und die Bahnen trockneten ab, aber von den Temperaturen vom Vortag war man doch noch etwas entfernt. Bestes Ergebnis war in Runde 1 eine 20, welche von Frank Quandt, Sven Schäning und Peter Nowsky erreicht wurde. Luis Neidenberger freute sich ebenfalls über eine grüne 24er Runde auf seiner Heimanlage.

Bild 2 - 1. MVBN Rangliste

In Runde 2 kämpften wieder die genannten vier Teams um die Spitze und Göttingen 2 holte sich mit 63 Schlägen die 16 Punkte vor dem TSV Salzgitter (67), Göttingen 1 (88) und Peine (89). AM Ende holte sich Hannover 2 Punkte und Bad Nenndorf ging leer aus. Die Teams aus Cuxhaven, Wolfsburg und Northeim teilten sich das Mittelfeld. Beste EInzelrunde war auch wieder die ,,20'', welche in Durchgang 2 von Philip Busche, Philip Deutschmann, Dirk Otten und Britta Spandau an die Tafel gebracht wurde. In Runde 3 gab es dann eine kleine Regenunterbrechung von 10 Minuten. In der Pause wurden schon die ersten Fragen auf eine Verkürzung laut, aber das Schiedsgericht war noch guter Dinge.

Bild 3 - 1. MVBN Rangliste

In Durchgang 3 kamen dann auch die Teams mit dem kleinen Wetterumschwung mal besser oder auch schlechter zurecht. Peine holte sich wieder Platz 1 mit 64 Schlägen.und Göttingen 2 konnte mit 68 Schlägen folgen, sodass es auf einen Zweikampf an der Spitze hinauslief. Göttingen 1 kam mit 72 Schlägen aus der Runde, welche nur 6 Punkte brachte und auch der TSV bekam für seine 70er Passe nur 11 Punkte. Die bekam auch Bad Nenndorf, die nochmal Hoffnung schöpften ans Mittelfeld anzuknüpfen. Wolfsburg kam nur auf 79 Schläge und mit dem Nulldurchgang lag man plötzlich auf dem 8. Rang. In Runde 3 kam dann auch die Ansage der Oberschiedsrichterin Simona Busch, dass die Kategorien Damen, Herren und die Jugend/Schülerkategorien auf 3 Runden verkürzten. Die erste blaue Runde wurde an der Tafel notiert. Philip Deutschmann, der für Göttingen an den Start geht, kam mit der ihm unbekannten Anlage sehr gut zurecht, denn nur der Geradschlag mit Hindernissen vermieste Philip die perfekte Runde. Mit 60 Schlägen war Philip heute das Maß der Dinge nicht nur bei den Herren. Damit lag er sicher vor Henning Weißmann der mit 68 Schlägen auf Platz 2 kam. Platz 3 teilten sich Sven Sperling und Kevin Neumann, die beide 70 Schläge abzeichnen konnten. Bei den Damen siegte Britta Spandau mit guten 66 Schlägen vor Isabell Raschke-Dejoks (75). Auch die drei ,,Kids'' waren fertig. Luis Neidenberger (Peine) kam mit 80 Schlägen ins Ziel und Schülerin Hanna Havemann, die jüngste Teilnehmerin mit 11 Jahren freute sich über 111 Schläge. Kai Klenzmann aus Hannover konnte sich stark steigern und verpasste zum Abschluss nur knapp die grüne Runde (25). 92 Schläge waren beim ersten Besuch in Peine aber auch eine gute Leistung.

Bild 4 - 1. MVBN Rangliste

Für die Teams und die Senioren*innen ging es dann in Runde 4 und jetzt kam sogar noch die Sonne heraus. Dementsprechend wurden die Leistungen der Mannschaften auch nochmal besser und es wurde um jeden Schlag gekämpft, denn der Modus mit den Punkten pro Durchgang lässt keine Schwächen zu, wenn man oben mitspielen möchte. Göttingen 1, der Seriensieger der letzten Saison, holte sich die 16 Punkte mit 62 Schlägen. Mit 65 Schlägen kamen gleich drei Teams in Ziel mit Peine, Wolfsburg und Northeim, die jeweils 12 Punkte erhielten. Nur einen Schlag schlechter, der aber gleich 4 Punkte kostete, musste Göttingen 2 hinnehmen. Auf den weiteren Plätzen folgte der TSV (68/6) vor Cuxhaven (71/4), Hannover (74/2) und Bad Nenndorf, die mit 75 Schlägen leer ausgingen. 

Damit ergab sich folgende Reihenfolge bei den Mannschaften:

Der 1. MGC Peine siegte mit 54 Punkten und einem Schnitt von 21,75 vor Göttingen 2 (52P/262). Platz 3 sicherte sich Göttingen 1 mit 44 Punkten vor dem TSV, der ebenfalls 44 Punkte holte, aber mit 270 Schlägen einen Schlag mehr benötigte. Auf den Plätzen folgten der BGC Northeim (31), BGC Wolfsburg (23), MC Möve Cuxhaven (22). BGC Bad Nenndorf (13) und die rote Laterne holte heute der BGC Hannover, der auf 6 Punkte kam.

Bild 6 - 1. MVBN Rangliste

In der EInzelwertung siegte bei den Senioren 1 Christian Spandau mit 87 Schlägen vor seinem Mannschaftskameraden Frank Quandt (88). Auf Platz 3 kamen Norbert Kempa und Sven Schäning mit 89 Schlägen. Bei den Seniorinnen 1 siegte Nicole Warnecke souverän mit 90 Schlägen vor Sabine Otten (99) und Viola Peucker (101), beide für den TSV Salzgitter spielend.

Bild 7 - 1. MVBN Rangliste

Bei den Senioren 2 siegte Philip Busche mit 86 Schlag vor Konrad Jahr (88) und Peter Nowsky (90). Bei den Seniorinnen 2 war Andrea Reinicke nicht zu schlagen, die mit 93 Schlägen Ihre Vereinkollegin Sigrd Michna (99) auf Platz 2 verwies. Über den dritten Platz freuten sich die Peinerinnen Christa Fellenberg und Cornelia Kampe (104).

Bild 8 - 1. MVBN Rangliste

Am 07. Mai findet dann schon die zweite Landesrangliste statt und zwar in Bad Münder bevor dann alle Sieger und Platzierten feststehen und man dann auch weiß, wer das Ticket zu den einzelnen Deutschen Meisterschaften gelöst hat.

Bild 9 - 1. MVBN Rangliste

Um 18.45 Uhr beendete Oschi Simona Busch mit einem Ass am Vulkan den Spieltag.

Mit sportlichen Grüßen

Christian Spandau

Dieser Artikel wurde bereits 559 mal angesehen.

Kommentar zu Erste MVBN Mannschafts- und Einzelrangliste im Peiner Stadtpark?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, geben Sie bitte die folgenden Zeichen in der richtigen Reihenfolge ein.

Beispiel:
2. Zeichen: x; 1. Zeichen: 4; 3. Zeichen: s; ergibt "4xs"

2. Zeichen: a; 3. Zeichen: q; 1. Zeichen: e;

Powered by Papoo 2012
508457 Besucher