.

Am 03./04.09. war das diesjährige letzte Punktspiel der Bezirksklasse Nord in Celle. Anreise am Samstag zum Training, wobei die recht kühlen Temperaturen vom Morgen, im Laufe des Vormittags sich noch in einen schönen Sommertag, mit angenehmen Temperaturen wandelten. So konnte ein jeder bei schönem Wetter die, rechtzeitig zum Turnier wieder mal in einen tadellosen Zustand gebrachte, Anlage trainieren.
Am Sonntagmorgen war es zu Turnierstart schon angenehm und auch tagsüber wurde es nicht zu warm und auch recht windstill, so dass ein paar schöne Runden zu spielen waren. Wie immer versorgte der 1. BGC Celle die anwesenden Spieler mit ein paar Leckereien und Stärkungen und somit schaffte jeder die 4 Runden, ohne wegen Unterernährung neben der Bahn liegen zu bleiben.
Peter begrüßte die Anwesenden und stellte das Schiedsgericht vor. In eigener Sache nahm er sich noch der stetig wachsenden Kosten für Übernachtungen und Frühstück an, und bemerkte, dass der jeweilig austragende Verein ja auch ein Frühstück für die Spieler bereithalten könnte, welches in der Summe günstiger als im Hotel wäre, aber trotzdem dem Verein noch eine Kleinigkeit einbringen könnte. Celle würde zumindest im nächsten Jahr am Trainingstag das Angebot den Spielern unterbreiten.
Pünktlich um 9:00 Uhr konnten wir dann mit ersten Startgruppe das Punktspiel beginnen. Trotz der sauberen Anlage und dem guten Wetter brachten lediglich Edmund Cieslik (22) und Erich Schankweiler (23) in der ersten Runde die einzigen „Grünen". Alle anderen tobten sich in dem roten und schwarzen Bereich aus. In der zweiten Runde wurde das Grün dann doch deutlich mehr und hielt sich auch über die Runden 3 und 4. Herausragend an diesem Spieltag zu nennen waren lediglich die Ergebnisse von Lars Prediger (BGC Celle – 93 Schläge), Jürgen Rotermund (BGC Celle – 96 Schläge), Kerstin Dobrik (MGV Bremen – 98 Schläge) und Karl-Heinz Schönfeld (BGC Celle – 98 Schläge). Alle anderen tummelten sich schon im 3-stelligen Bereich.
In der Mannschaftswertung holte sich die Mannschaft 1. BGC Celle II (Lars Prediger, Hermann Barnstorf, Fred Doll und Jürgen Rotermund) erneut den ersten Platz mit hervorragenden 282 Schlag und wurden somit dann auch Meister 2022. Dicht gefolgt von 1. BGC Celle III (Werner Lührs, Wolfgang Müller, Sabine Neumann und Peter Heynen) mit 305 Schlag und dann der MGV Bremen II (Uwe Haubold, Kerstin Dorbrik, Marita Meyer, Manfred Kubzda) mit 320 Schlag, welche aber wegen des besseren Gesamtergebnisses auch den 2. Platz zum Saisonende einfuhren.

Teilnehmer der Bezirksklasse Nord in Celle

Es folgte nach kurzer Rechenarbeit dann noch die Siegerehrung bei strahlendem Sonnenschein und zu noch nicht so weit vorgerückter Stunde, da wir gut durchgekommen sind.
Bei den Seniorinnen II konnte Kerstin Dobrik den Gesamtsieg nach Hause fahren; dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Marita „Mimi" Meyer und Sabine Neumann.
Bei den Senioren II machte Fred Doll das Rennen; vor seinen Vereinskollegen Jürgen Rotermund und Hermann Barnstorf.
Bei den Senioren I schaffte es Michael Teetzen auf den ersten Platz; Ralf Schindler den zweiten Platz.
Bei den Herren fuhr Christian Damaschke den ersten Platz nach Hause; gefolgt von Michael Tiedke.
Abschließend gab es noch ein Gruppenfoto mit über 250 Altersjahren – Heinz Pahl, Renate Burkert und Hans Koslowski – ein Zeichen dafür, dass Minigolf keine Sportart ist, wo man mit 60 schon zum alten Eisen gehört, sondern auch ein Heinz Pahl mit seinen beachtlichen 91 Jahren, noch recht gute Ergebnisse abliefern kann.
Wir wünschten allen Spielern eine gute Heimfahrt, laufen uns bestimmt noch hier und da über den Weg und freuen uns schon auf die nächste Saison, wo wir viele altbekannte und vielleicht sogar mal wieder neue Gesichter zu Gesicht bekommen werden.

250 Altersjahre: v.l.n.r. Renate Burkert, Hans Koslowski und Heinz Pahl

Ralf Schindler

Dieser Artikel wurde bereits 197 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
328749 Besucher